11.8 C
London
Freitag, Juli 1, 2022
StartPanorama"Als ich im Krieg erwachte" - in ihrem Tagebuch gibt Julia Solska Einblick in die Gedanken und Gefühle einer jungen Ukrainerin / Ein eindrucksvoller Text über Krieg und Flucht

„Als ich im Krieg erwachte“ – in ihrem Tagebuch gibt Julia Solska Einblick in die Gedanken und Gefühle einer jungen Ukrainerin / Ein eindrucksvoller Text über Krieg und Flucht

-

Hamburg (ots) –

„Als ich im Krieg erwachte“ ist das Tagebuch der jungen Ukrainerin Julia Solska, in dem sie von den ersten Tagen des Krieges in Kiew berichtet und von ihrer Flucht durch die Ukraine, über Polen nach Deutschland. Wie absurd der Krieg ist, der von einem Tag auf den anderen in das Leben der jungen Frau tritt, wird anhand ihrer Aufzeichnungen deutlich.

Julia Solska wurde in einer Kleinstadt nahe Kiew geboren. Sie studierte u.a. in Bochum Germanistik und wohnte lange in Deutschland. Seit 2018 lebte sie wieder in Kiew und arbeitete vor Ausbruch des Krieges in einem IT-Unternehmen. Am 24. Februar wird sie in ihrer Kiewer Wohnung von einer Bombenexplosion geweckt, die den Beginn des Krieges einläutet. Wie viele ihrer Landsleute hatte sie nicht wirklich damit gerechnet. Was folgt sind Tage der Unsicherheit, ein Gefühl der Ohnmacht, Angst, Wut und Traurigkeit. Wie reagieren die Freund*innen, was sollen die Eltern machen, was will sie selbst? Am Ende entschließt sie sich schweren Herzens zur Flucht, die sie nach Deutschland führt. Ihre Eltern und ihren geliebten Kater lässt sie zurück. Ihr Tagebuch, das sie zusammen mit dem Journalisten Thomas Schmoll zu einem Buch ausgearbeitet hat, legt Zeugnis ab von Ereignissen in der Ukraine, den Reaktionen der Menschen und den Gefühlen und Gedanken einer jungen Frau, die mitten im Leben steht. Die mit der ganzen Welt vernetzt ist, ihre Heimat liebt – und fassungslos mitansehen muss, wie ihr altes, liebgewonnenes Leben binnen kürzester Zeit in Frage gestellt wird. „Als ich im Krieg erwachte“ ist ein eindrucksvoller Text, der die Leser*innen in seiner ganzen Traurigkeit in den Bann zieht. Gleichzeitig ist er ein politisches Statement, das die Autorin mit vermutlich der Mehrzahl der Ukrainer*innen teilt: „Ich will nicht in Russland leben, sondern in der Ukraine!“

Das Buch „Als ich im Krieg erwachte. Tagebuch einer Flucht aus der Ukraine“ erscheint am 1. Juli 2022 bei Edel Books, ISBN: 9783841908285.

Pressekontakt:

Katharina Beyer
Edel Books
0049-40-890 85 296
katharina.beyer@edel.com

Original-Content von: Edel Verlagsgruppe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel zum Thema

Weitere Nachrichten

Sie lesen gerade: „Als ich im Krieg erwachte“ – in ihrem Tagebuch gibt Julia Solska Einblick in die Gedanken und Gefühle einer jungen Ukrainerin / Ein eindrucksvoller Text über Krieg und Flucht