18.7 C
London
Dienstag, August 16, 2022
StartMedien / Kultur150 Jahre Sammeln, Bewahren, Vermitteln / Museum für Kommunikation Berlin feiert Jubiläum mit einem Aktionsmonat zum 150-jährigen Bestehen der Sammlungen der Museumsstiftung Post und Telekommunikation

150 Jahre Sammeln, Bewahren, Vermitteln / Museum für Kommunikation Berlin feiert Jubiläum mit einem Aktionsmonat zum 150-jährigen Bestehen der Sammlungen der Museumsstiftung Post und Telekommunikation

-

Berlin (ots) –

Am 24. August 1872 zeichnete Generalpostdirektor Heinrich Stephan die Gründungsurkunde für das heutige Museum für Kommunikation Berlin. Ziel der Sammlung war schon damals, globale Kommunikationsgeschichte erfahrbar zu machen. Das Ergebnis von wechselvollen 150 Jahren Sammlungstätigkeit ist die weltweit größte und reichhaltigste Sammlung zur Geschichte der Kommunikation.

Sein 150-jähriges Bestehen feiert das Museum für Kommunikation Berlin im August mit einem Jubiläumsprogramm:Von Highlight-Führungen über das Social-Media-Projekt #SagtHeinrich, eine Google Arts & Culture-Ausstellung und die Lange Nacht der Museen bis hin zur Sonderpublikation – in zahlreichen Aktionen wird die Geschichte der Museumssammlung lebendig. Darüber hinaus präsentiert eine Kabinettausstellung vom 28. Juli bis zum 30. Oktober 2022 herausragende Objekte, Möbel und Modelle aus der Gründungszeit des Hauses. Diese widmet sich auch dem Museumsgründer und zeigt unter anderem erstmals den Entwurf einer Heinrich-von-Stephan-Statue, die im Original ab 1899 im Lichthof des Museums stand und heute nicht mehr existiert. Auf einer Jubiläums-QR-Code-Tour durch die Dauerausstellung können die Besucher:innen außerdem 27 Highlight-Objekte der Sammlung entdecken – darunter das Bell-Telefon, die Blaue Mauritius und der Kultwagen von Peckatel. Das komplette Jubiläumsprogramm gibt´s unter www.mfk-berlin.de/jubilaeum-150-jahre

Von der Plan- und Modellkammer zum Reichspostmuseum

Die Geschichte des Museums für Kommunikation Berlin begann mit einem Schreiben des Generalpostdirektors Heinrich Stephan vom 24. August 1872. In diesem verfügte er den Aufbau eines Museums zur Postgeschichte, das sich mit der kulturhistorischen Bedeutung und den technischen Errungenschaften von Schrifttum, Nachrichtenwesen und Verkehrswesen auseinandersetzte. Bis 1878 waren die Sammlungen so weit gewachsen, dass die bis dahin nur für Postbeschäftigte zugängliche „Plan- und Modellkammer“ offiziell als Postmuseum und für die Öffentlichkeit geöffnet wurde. Stephan hatte ein Gespür für Sprunginnovationen, deren Entwicklungen er förderte und deren Objekte er sammeln ließ. Und er wusste: Techniken der Kommunikation wandeln sich stetig. Dieser Überzeugung sind die Häuser der Museumsstiftung in Berlin, Frankfurt und Nürnberg sowie das Archiv für Philatelie in Bonn durch Sammeln, Bewahren und Vermitteln bis heute verpflichtet.

Das Jubiläumsprogramm im Überblick
www.mfk-berlin.de/jubilaeum-150-jahre

Öffentliche Jubiläumsführungen
150 Jahre Sammeln und Kommunizieren
7. August bis 30. Oktober 2022: jeden Sonntag, 15 Uhr
am 9., 16., 23. und 30. August 2022: 18.30 Uhr
Museumseintritt (Kinder frei)

Kabinettausstellung
150 Jahre Sammeln, Bewahren, Vermitteln
28. Juli bis 30. Oktober 2022
Neben der Präsentation herausragender Objekte, Möbel und Modelle aus seiner Gründungszeit widmet sich das Museum für Kommunikation Berlin auch seinem Gründer und zeigt unter anderem erstmals den Entwurf einer Heinrich-von-Stephan-Statue, die im Original ab 1899 im Lichthof des Museums stand und heute nicht mehr existiert.

QR-Code-Jubiläums-Tour
27 Highlight-Objekte
Auf einer Jubiläums-QR-Code-Tour durch die Dauerausstellung können die Besucher:innen 27 Highlight-Objekte der Sammlung entdecken – darunter das Bell-Telefon, die Blaue Mauritius und der Kultwagen von Peckatel.

Google Arts & Culture-Ausstellung
150 Jahre Sammeln und Kommunizieren. Vom Reichspostmuseum zur Museumsstiftung Post und Telekommunikation
Mit Google Arts & Culture auf Streifzug durch die Sammlungsschwerpunkte der vergangenen 150 Jahre gehen: Die Online-Ausstellung zeigt exemplarische Exponate, die ein prägendes Sammlungsfeld der jeweiligen Epoche repräsentieren, sowie besondere Objekte mit außergewöhnlicher Objektgeschichte.
www.mfk-berlin.de/150-jahre-sammeln

Lange Nacht der Museen
TIME TRAVEL. 150 Jahre Museum in einer Langen Nacht (https://www.mfk-berlin.de/lange-nacht-2022/)
27. August 2022, 18 bis 2 Uhr
Auf Zeitreise durch die Lange Nacht: Mit Time-Travel-Führungen, einer Zukunftsreise in szenischer Form durch die Ausstellung „Back to Future. Technikvision zwischen Fiktion und Realität“, einer Zaubershow in die vierte Dimension und Zeichnerinnen, die die Gäste als Comic-Zeitreisende porträtieren. Kids und ihre Familien basteln in zahlreichen Workshops, während im Museumshof Relaxen angesagt ist: Dort geht’s im Sonnenstuhl und mit Cocktails auf Zeitreise im Super-8-Sommerkino. Zum Abschluss der 150-jährigen Jubelsause gibt’s eine DJ-Party bis spät in die Nacht!
Das komplette Programm: www.mfk-berlin.de/lange-nacht-2022

Social-Media-Aktionen
#SagtHeinrich
Unter dem Hashtag #SagtHeinrich beleuchtet das Museum für Kommunikation Berlin auf Instagram (@mfk_berlin) und TikTok (@mfkberlin) seinen Gründer Heinrich von Stephan durch einen Blick auf von ihm vorangetriebene Innovationen sowie Sammlungsobjekte und Zitate.

Jubiläumspublikation
DAS ARCHIV. Magazin für Kommunikationsgeschichte
Die Jubiläumsausgabe der von Museumsstiftung Post und Telekommunikation gemeinsam mit der Gesellschaft für Post- und Telekommunikationsgeschichte herausgegebenen Zeitschrift ist ab 24. August 2022 für 7,80 Euro erhältlich im Museumsshop sowie online unter www.dgpt.org.

Fachtagung
Die Bedeutung der Dinge. Bestandsaufnahmen und Perspektiven zum Sammeln technikhistorischen Kulturguts
19. und 20. September 2022Zum 150-jährigen Bestehen ihrer Sammlungen lädt die Museumsstiftung Post und Telekommunikation gemeinsam mit der Fachgruppe technikhistorischer Museen des Deutschen Museumsbunds zu einer Fachtagung im Museum für Kommunikation Frankfurt ein. Thematisiert werden die aktuelle Sammlungsarbeit und die Zukunft des Sammelns. In Impulsvorträgen erhalten die Teilnehmenden Einblicke in die Herausforderungen, vor denen Museumssammlungen stehen, und können diese in vielfältigen Veranstaltungsformaten diskutieren. Informationen und Anmeldung:
www.mfk-berlin.de/termine-liste/fachtagung-150-jahre

Digitale Pressemappe
u.a. mit Pressefotos, Ausstellung und Sammlungsgeschichte unter
www.mfk-berlin.de/pressemappe-150-jahre

#150JahreMFK
#SagtHeinrich

Pressekontakt:

Monika Seidel
Museum für Kommunikation Berlin
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon (030) 202 94 202
m.seidel@mspt.de
www.mfk-berlin.de

Original-Content von: Museum für Kommunikation Berlin, übermittelt durch news aktuell

Artikel zum Thema

Weitere Nachrichten

Sie lesen gerade: 150 Jahre Sammeln, Bewahren, Vermitteln / Museum für Kommunikation Berlin feiert Jubiläum mit einem Aktionsmonat zum 150-jährigen Bestehen der Sammlungen der Museumsstiftung Post und Telekommunikation