18.5 C
London
Donnerstag, August 18, 2022
StartWirtschaftWeshalb sich Kanzleien bei der Gewinnung von Fachkräften auf Rock Marketing verlassen

Weshalb sich Kanzleien bei der Gewinnung von Fachkräften auf Rock Marketing verlassen

-

Bordesholm (ots) –

Der Fachkräftemangel wird für Kanzleien zunehmend zum Problem. Viele von ihnen haben inzwischen erkannt, dass sie bei der Mitarbeitersuche neue Wege gehen müssen. Doch welche Strategie führt zum Erfolg? Lukas Lierk hat sich mit seiner Agentur Rock Marketing auf die Gewinnung von Fachkräften für Kanzleien spezialisiert. Wir haben uns bei ihm erkundigt, worauf es dabei ankommt.

Beinah zwei Drittel der Rechts- und Steuerberatungen in Deutschland geben nach einer aktuellen Umfrage an, dass der Fachkräftemangel ihr Geschäft beeinträchtigt. Es wird viel Geld in Stellenanzeigen, Personalvermittlungen und dergleichen investiert, ohne dass etwas Nennenswertes dabei herauskommt. Mit den traditionellen Methoden erreicht man offenbar nicht mehr viel. Die Lösung scheint in der Mitarbeitergewinnung über die sozialen Medien zu liegen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Agenturen, die für ihre Kunden Stellenanzeigen auf Facebook, Instagram und sogar TikTok schalten. Die anfängliche Euphorie ist groß, doch die Enttäuschung umso größer, wenn sich kaum ein Bewerber meldet. Bringen die neuen Strategien also auch nicht die gewünschten Resultate? „Die Methoden stammen aus dem Online-Marketing und sind zur Mitarbeitergewinnung grundsätzlich hervorragend geeignet“, sagt Lukas Lierk von der Agentur Rock Marketing. „Es ist aber ein Unterschied, ob man ein Fernsehgerät verkaufen oder eine Steuerfachkraft gewinnen möchte. Man muss verstehen, dass die sozialen Medien lediglich der Verbreitung dienen. Es kommt in erster Linie auf die Inhalte an.“

Die Agentur Rock Marketing betreut Steuerberater und Rechtsanwälte bei der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal, der Gewinnung lukrativer Mandanten und der Einführung digitaler Prozesse zur Erhöhung der Effizienz. Momentan steht für das Team um Lukas Lierk allerdings die Fachkräftegewinnung im Zentrum. Für die Kanzleien ist diese Frage am drängendsten und Lukas Lierk kann sich vor Anfragen zur Zusammenarbeit kaum retten. Da möchte man wissen, was Rock Marketing von anderen Agenturen unterscheidet.

Ohne Spezialisierung geht es nicht

Lukas Lierk hat in den letzten acht Jahren eine umfangreiche Expertise im professionellen Online-Marketing aufgebaut. In dieser schnelllebigen Branche, die keinen Stillstand kennt, gehört er damit zu den alten Hasen. Ist die Erfahrung die Voraussetzung für eine erfolgreiche Suche nach Fachkräften? „Ein umfassendes Wissen über Online-Marketing ist natürlich zwingend notwendig“, antwortet Lukas Lierk. „Allein damit wird man allerdings nicht ans Ziel gelangen.“

Der Experte weiß, dass es zahlreiche Agenturen gibt, die sich auf keine spezifische Branche konzentrieren. Diese haben sich zumeist für die Mitarbeitersuche entschieden, weil die Nachfrage in diesem Bereich besonders hoch ist. Oft glauben sie, dass sie für verschiedene Branchen, etwa einen Handwerksbetrieb, einen Zahnarzt oder einen Rechtsanwalt tätig sein können, weil es schließlich immer um die Personalgewinnung geht. „Ruft dann ein Steuerberater bei ihnen an, der eine Fachkraft für einen eng umgrenzten Aufgabenbereich sucht, dann müssen sie eine Google-Suche starten, um herauszufinden, was sich hinter den Fachbegriffen verbirgt. So kann die Sache nicht funktionieren. Eine Agentur muss die Sprache der Branche sprechen und ihre spezifischen Bedingungen genau kennen.“

Eigene Vorteile müssen analysiert und nach außen getragen werden

Eine gute Agentur für die Mitarbeitersuche sollte daher große Erfahrung im Online-Marketing mit Branchenkenntnissen verbinden. „Doch es muss noch viel mehr zusammenkommen. Stellen wir uns vor, wir würden Werbung für ein Mountainbike schalten wollen: Wir schauen uns an, wer die Zielgruppe ist und entwickeln eine Anzeige, die sie anspricht – fertig“, so Lukas Lierk.

„Bei der Mitarbeitergewinnung müssen wir noch einen Schritt zurückgehen“, fährt er fort. Zunächst müsse sich die Kanzlei darüber bewusst werden, was sie einem Bewerber bieten kann. In diesem Prozess bekommt sie in der Regel erstmals einen Eindruck von sich selbst. Häufig ist das der Ausgangspunkt für eine Ausweitung der Vorteile für die Mitarbeiter. „Wer sich selbst kennt, weiß eben auch, was sinnvoll und möglich ist. Als Agentur entwickeln wir dann ein Konzept, mit dem wir das authentische Bild der Kanzlei nach außen tragen, um sie als attraktiven Arbeitgeber bekannt zu machen und die Fachkräfte zu überzeugen. Das ist das Handwerk des Online-Marketings.“ Damit ist aber noch nicht Schluss, denn der Prozess endet erst, wenn der Bewerber zum Mitarbeiter wird. Auch dabei unterstützt das Team um Lukas Lierk die Kanzleien. „Eine gute Agentur für die Mitarbeitergewinnung weiß, dass Online-Marketing lediglich ein Mittel ist und Facebook lediglich ein Kanal.“

Sie sind als Kanzlei auf der Suche nach Fachkräften und wünschen sich eine professionelle Beratung an Ihrer Seite? Melden Sie sich bei Lukas Lierk (https://rock-marketing.de/) von Rock Marketing und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Gespräch!

Pressekontakt:

Ready to Rock Marketing GmbH
Lukas Lierk
E-Mail: info@rock-marketing.de
Webseite: https://rock-marketing.de

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: Lukas Lierk, übermittelt durch news aktuell

Artikel zum Thema

Weitere Nachrichten

Sie lesen gerade: Weshalb sich Kanzleien bei der Gewinnung von Fachkräften auf Rock Marketing verlassen