15.9 C
London
Montag, Oktober 3, 2022
Gesundheit / MedizinChristoph Thüringen mit neuer Technologie im Einsatz

Christoph Thüringen mit neuer Technologie im Einsatz

-

Filderstadt (ots) –

Ihren 30. Geburtstag hatte die Station der DRF Luftrettung in Bad Berka im Frühjahr. Die neue H145 mit Fünfblattrotor kann also durchaus als verspätetes Geschenk betrachtet werden. Seit dem 10. September 2022 sind die Luftretter in Bad Berka mit dem modernsten Rettungshubschrauber, den derzeit es in der zivilen Luftrettung gibt, im Einsatz.

Die neue H145 mit Fünfblattrotor traf am Samstag in Thüringen ein: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Muster erhalten“, sagt Michael Deininger, Stationsleiter der DRF Luftrettung in Bad Berka, „denn wir haben von den Kollegen, die bereits mit einer Fünfblatt-Maschine im Einsatz sind, viel Positives gehört. Nun sind wir natürlich sehr gespannt auf die neue Maschine.“

Neben dem Vorteil, höhere Nutzlasten transportieren zu können, liegt die H145 durch das fünfte Rotorblatt ruhiger in der Luft, was Patienten und Besatzung zugute kommt. Die DRF Luftrettung verfolgt mit der Indienststellung dieses Rettungshubschraubers konsequent ihr Ziel, die Entwicklung der Luftrettung voranzutreiben.

„Die H145 mit Fünfblattrotor ist nicht nur vibrationsärmer, die größere Zuladungskapazität bedeutet: Wir können mehr Kraftstoff aufnehmen, was die Reichweite erhöht und sich bei Verlegungsflügen natürlich positiv bemerkbar macht“, fügt Michael Deininger hinzu.

Dr. Krystian Pracz, Vorstandsvorsitzender der DRF Luftrettung, erläutert die Hintergründe für die Modernisierung der Flotte: „Die Indienststellung der neuen H145 mit Fünfblattrotor stellt einen Meilenstein in der Luftrettung in Deutschland dar, darauf sind wir sehr stolz. Wir haben die Entscheidung, das System einzusetzen, sobald es verfügbar ist, und diesen Weg als erste zu gehen, sehr bewusst getroffen. Denn es ist Teil unseres Selbstverständnisses, die Weiterentwicklung der Luftrettung voranzutreiben. Ein Ziel haben wir dabei immer vor Augen: Die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten weiter zu verbessern und zwar in allen für die Luftrettung relevanten Bereichen – Mensch, Medizin und eben Technik.“

Modernisierung der Flotte

Der erste Hubschrauber des Typs H145 mit Fünfblattrotor war im Dezember 2020 an der Werft der DRF Luftrettung angekommen und für den Stationsdienst umgerüstet worden. Seitdem nimmt die DRF Luftrettung kontinuierlich weitere H145 mit Fünfblattrotor in ihre Flotte auf. Bad Berka ist die neunte Station, die eine Maschine dieses Typs erhält.

Die Station Bad Berka

Die am 1. April 1992 in Betrieb genommene Station befindet sich am Zentralklinikum Bad Berka, die Crews sind rund um die Uhr einsatzbereit, fliegen mit einem Hubschrauber des Typs H145 mit Fünfblattrotor. Im ersten Halbjahr 2022 flog Christoph Thüringen 504 Einsätze.

Über die DRF Luftrettung

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt ist eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. An 29 Stationen in Deutschland leistet die gemeinnützige Organisation Einsätze in der Notfallrettung und führt Verlegungsflüge von kritisch kranken oder verletzten Personen zwischen Kliniken durch. An elf dieser Stationen sind die Crews rund um die Uhr einsatz-bereit, an vier Standorten kommen Hub-schrauber mit Rettungswinde zum Einsatz. Darüber hinaus holt die DRF Luftrettung mit eigenen Ambulanzflugzeugen Patientinnen und Patienten aus dem Ausland zurück. Insgesamt leistete die DRF Luftrettung 38.076 Einsätze im Jahr 2021.

Zur DRF Luftrettung gehören seit 2001 die österreichische ARA Flugrettung mit zwei Stationen und einem Winterstandort sowie seit 2019 die NHC Northern Helicopter, die an drei Stationen Einsätze in der Luft- und Wasserrettung leistet. Außerdem ist die DRF Luftrettung an der schweizerischen Alpine Air Ambulance beteiligt, die zwei Luftrettungs-stationen betreibt. Für den kontinuierlichen Ausbau ihrer lebensrettenden Aufgabe ist die gemeinnützige Luftrettungsorganisation auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Rund 400.000 Fördermitglieder weiß der DRF e.V. bereits an seiner Seite.

Mehr Informationen unter www.drf-luftrettung.de

Pressekontakt:

DRF Luftrettung
Rita-Maiburg-Straße 2
D-70794 Filderstadt
presse@drf-luftrettung.de

Konstantin Muffert
T +49 15125182168
konstantin.muffert@drf-luftrettung.de

Original-Content von: DRF Luftrettung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Nachrichten

Aktuelle Nachrichten: Christoph Thüringen mit neuer Technologie im Einsatz