16.4 C
London
Mittwoch, Oktober 5, 2022
Medien / KulturZwei MDR-Naturfilme ausgezeichnet

Zwei MDR-Naturfilme ausgezeichnet

-

Leipzig (ots) –

Beim Internationalen Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde an der Ostsee sind am Wochenende zwei Naturfilme des MDR ausgezeichnet worden: „Zimmer frei? – Die Baukunst der Spechte“ von Uwe Müller (Capricornum Film) mit dem Publikumspreis und „Kleine Meise ganz groß“ von Yann Sochaczewski und Marlen Hundertmark (Altayfilm) in der Kategorie „Beste Story“.

Die humorvollen Einblicke in das Leben der Spechte begeisterten das Festivalpublikum: „Zimmer frei? – Die Baukunst der Spechte“ beeindruckte bei zwölf Aufführungen in ganz Schleswig-Holstein und wurde mit dem „Publikumspreis gewürdigt. Bunt-, Grün- und Schwarzspecht verblüffen in der MDR-Dokumentation von Uwe Müller nicht nur mit ihrer Baukunst am Baum, sondern auch als wichtige Anzeiger für gesunde und artenreiche Wälder.

„Kleine Meise ganz groß“ überzeugte die Jury mit der abenteuerlichen Geschichte eines kleinen sympathischen Singvogels – einer kleinen Kohlmeise als Kuckuckskind, das die Welt erobert und das Erfolgsrezept seiner Art verrät. Ganz nebenbei weckt der Film von Yann Sochaczewski und Marlen Hundertmark Verständnis für die Zusammenhänge und Fragilität der Natur.

„Kleine Meise ganz groß“ wird am 2. Oktober 2022 um 13.15 Uhr im Ersten gesendet und gleichzeitig in der ARD Mediathek gezeigt. Für „Zimmer frei? – Die Baukunst der Spechte“ ist die nächste Veröffentlichung im Frühjahr 2023 im Ersten geplant.

Beide Filme wurden im Auftrag des MDR in Zusammenarbeit mit ARTE und SWR produziert und sind auch für den Deutschen Naturfilmpreis nominiert, der am 8. Oktober beim Darßer Naturfilmfestival 2022 verliehen wird.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 6545, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Nachrichten

Aktuelle Nachrichten: Zwei MDR-Naturfilme ausgezeichnet