15 C
London
Dienstag, Oktober 4, 2022
Gesundheit / MedizinHygiene kinderleicht: Das Sagrotan Programm "Gesundes Lernen" begleitet informativ und mit praktischen Tipps den Schulalltag

Hygiene kinderleicht: Das Sagrotan Programm „Gesundes Lernen“ begleitet informativ und mit praktischen Tipps den Schulalltag

-

Heidelberg (ots) –

– Zugeschnittene Lerninhalte für Grundschulkinder, Lehrer:innen und Eltern rund um das Themenfeld Hygiene informieren zielgruppengerecht
– Lernen mit Erfolg – erste Ergebnisse zeigen, dass sich mehr Kinder gründlich und selbstständig die Hände waschen
– Sagrotan beschützt, wenn es darauf ankommt und zahlt mit dem „Gesundes Lernen“ Programm voll darauf ein

Als Nr. 1 Experte für Desinfektion* steht für Sagrotan das Thema Hygiene an oberster Stelle. Auch seitdem sich das tägliche Leben durch Covid-19 verändert hat, ist besonders die Handhygiene für uns alle wichtig. Damit auch Kinder altersgerecht an das richtige Händewaschen herangeführt werden können, unterstützt Sagrotan seit 2015 mit der Initiative „Gesundes Lernen“ Grundschüler:innen, Lehrer:innen und Eltern.

Der Schulstart nach den Ferien bedeutet neben spannendem Lernstoff auch wieder mehr Kontakt untereinander und damit eine erhöhte Verbreitung von Krankheitserregern – auf dem Schulweg, im Klassenzimmer, im Pausenraum. Besonders jüngere (Schul)kinder kommen über die Hände in Kontakt mit Bakterien oder Viren. Handläufe und Türklinken führen die Liste der am stärksten keimbelasteten Orte an.1 Dazu kommt, dass rund 80 Prozent aller Infektionen durch kontaminierte Oberflächen übertragen werden.2

Auf dem Stundenplan: Hygiene, Viren und Bakterien

Händewaschen muss ein jedes Kind – das Lied ist bekannt und heute relevanter als je zuvor. Doch warum ist es so wichtig, die Hände gründlich und mehrmals am Tag zu waschen? Was sind eigentlich Viren und Bakterien genau, wie unterscheiden sie sich und wie werden wir überhaupt krank? Das Sagrotan Programm „Gesundes Lernen“ bietet Antworten auf solche Fragen und führt Grundschulkinder spielerisch und informativ an das Thema Hygiene heran. Für Lehrer:innen und Eltern gibt es zusätzliche Infomaterialien, mit denen sie Kinder kompetent und altersgerecht beim Wissenserwerb begleiten können. Für die Lehrer:innen enthält beispielsweise ein Hygiene-Curriculum Tipps und Anregungen, wie das Thema Hygiene in den Unterricht integriert werden kann. Da Hygiene-Regeln nicht nur in der Schule wichtig sind, gibt es für Eltern unter anderem ein Händewaschlied zum Download, Tipps für den Schulweg und Wissenswertes rund um ein hygienisches Zuhause.

„Gesundes Lernen“ Programm schreibt gute Noten

Seit Beginn der Sagrotan Initiative für mehr Hygiene in Grundschulen hat sich einiges getan. So waschen sich Kinder, die am „Gesundes Lernen“ Programm in der Schule teilgenommen haben, 20 Prozent öfter als vorher die Hände. Neun von zehn Eltern erachten die Sagrotan Initiative als sehr hilfreich, 78 Prozent fühlen sich durch „Gesundes Lernen“ sicherer und insgesamt konnte Sagrotan dazu beitragen, dass Krankheitstage um 30 Prozent reduziert wurden. Auch der Ansatz, Grundschulkindern das Themenfeld Hygiene auf spielerisch informative Weise näherzubringen, hat sich als erfolgreich erwiesen. Nicht nur das Händewaschen wird öfter und selbstständiger umgesetzt – acht von zehn Eltern konnten feststellen, dass ihre Kinder durch „Gesundes Lernen“ besser verstehen, warum Händewaschen wichtig ist, und welche Rolle Bakterien beim Thema Hygiene spielen.

Schützen und vor Krankheit bewahren – die Sagrotan Mission

„Grundschulkindern einen hygienisch sicheren Schulstart zu ermöglichen, ist nur ein Beispiel dafür, was uns bei Reckitt täglich antreibt: Sagrotan beschützt, wenn es darauf ankommt“, sagt Serra Bicak, Regional Director DACH Nordics der Geschäftseinheit Hygiene von Reckitt. Besonders die Handhygiene ist fest in unseren Alltag integriert, was nicht nur seit der Covid-19-Pandemie absolut sinnvoll ist: Auf unseren Händen gibt es schätzungsweise 1.500 Bakterien pro Quadratzentimeter Haut, und täglich kommen wir mit zahlreichen Keimen verschiedener Art in Berührung. „Das Programm ‚Gesundes Lernen‘ setzt schon bei der jungen Generation an und trägt zur allgemeinen Mission von Sagrotan bei, alle Menschen vor Keimen zu schützen, Infektionsketten zu durchbrechen und Hygienestandards in jeder Umgebung zu gewährleisten.“

Die Initiative „Gesundes Lernen“ wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schulmarketing Agentur DSA youngstar, dem Friedrich Verlag, dem Hygiene Technologie Kompetenzzentrum (HTK) und der Bildungsjournalistin Inge Michels umgesetzt. Über DSA youngstar kann auch das „Gesundes Lernen“ Schulpaket bestellt werden. Weitere Infos zum Sagrotan Programm und die Möglichkeit zur Bestellung der Infomaterialien gibt es unter sagrotan.de/gesundeslernen.

*Nr. 1 gemäß Umsatzmarktanteil Oberflächendesinfektion nach Nielsen seit 2006

1 Quelle: Global survey Lysol Germ Concern Findings & Streetbees – Stand 2021-03 / Zappi Konsumentenstudie, Juni 2021, Deutschland, n=150

2 Quelle: https://ots.de/Nvnnts

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Pressekontakt:

Pressebüro Reckitt
presse.reckitt@hkstrategies.com
+49 30 288758-77

Original-Content von: Reckitt Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Nachrichten

Aktuelle Nachrichten: Hygiene kinderleicht: Das Sagrotan Programm „Gesundes Lernen“ begleitet informativ und mit praktischen Tipps den Schulalltag