1.9 C
London
Mittwoch, Dezember 7, 2022
Bau / ImmobilienBaugewerbe: Fliesenleger Yannic Schlachter holt Silber bei der WorldSkills in Bozen

Baugewerbe: Fliesenleger Yannic Schlachter holt Silber bei der WorldSkills in Bozen

-

Bozen (ots) –

Europameister Yannic Schlachter beendet die Weltmeisterschaft der Berufe mit einer Silbermedaille und ist Vize-Weltmeister.

Schlachter zeigte sich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, obwohl er mit dem Ziel, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, nach Bozen gereist war. Insgesamt hat sich der junge Fliesenlegermeister rund 25 Wochen in den vergangenen drei Jahren auf diese Weltmeisterschaft vorbereitet. „Dann muss auch etwas dabei rauskommen,“ so Schlachters Aussage. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich WorldSkills um ein Jahr verschoben.

Der 23jährige Fliesenlegermeister Yannic Schlachter, der aus aus Albbruck (Baden-Württemberg) stammt, hat im vergangenen Jahr bei der EuroSkills, der Europameisterschaft der Berufe, bereits die Goldmedaille gewonnen und ist Europameister. Bei den Leistungswettbewerben wurde er 2019 Landessieger Baden-Württemberg und Vizemeister bei der Deutschen Meisterschaft, bevor er 2021 bei der mehrfach verschobenen Europameisterschaft im österreichischen Graz ganz oben auf dem Treppchen stand.

2019 hatte er die Gesellenprüfung und 2021 die Meisterprüfung abgelegt. Seither arbeitet er im elterlichen Familienbetrieb.

Schlachters Aufgabe bestand darin, zwei Wandmodule zu fliesen, die ein Panoramabild, die Dolomiten mit einer Almhütte, darstellen. Hinzu kam eine kleine Wand mit eingebauter Nische. Hier mussten die Kanten mit Aluschienen und Kantenschutz sowie der Fußboden mit einem vierseitigen Gefälle, ähnlich einem Duschbecken, versehen werden.

Besonders die kleine Wand bedeutete eine große handwerkliche Herausforderung, denn hier wurden großformatige Fliesen verwendet; an der ersten Wand mussten darüber hinaus verschieden dicke Fliesen angebracht werden.

Schlachter hatte in dem viertägigen Wettbewerb 22 Stunden Zeit für das komplette Werkstück. Dabei kam es vor allem auf Maßgenauigkeit, aber auch Ebenflächigkeit an; gemessen und bewertet wurde auch, ob die Wände im Lot stehen und ob die Winkel exakt stimmen. Bereits ein Millimeter Abweichung führt zum Punktabzug.

Mit vor Ort war auch sein Trainer und deutscher Experte, Fliesenlegermeister Marcel Beyer ausVellmar (Hessen). Er ist gleichzeitig Mitglied der internationalen Jury.

Der Präsident des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Reinhard Quast, gratulierte dem jungen Fliesenlegermeister zu seinem Erfolg: „Bei der WorldSkills sind Deutschlands beste junge Gesellen am Start. Yannic Schlachter hat großartig gekämpft und alles gegeben. Dafür zollen wir ihm höchsten Respekt. Er und die übrigen Mitglieder des Nationalteams Deutsches Baugewerbe sind ein hervorragendes Aushängeschild für unsere Branche und zeigen, wie weit man es mit einer guten Ausbildung, einer starken Leistung und entsprechendem Engagement bringen kann.“

Rund 80 Prozent der Lehrlinge werden in den baugewerblichen Betrieben ausgebildet. Tendenz steigend: Anfang 2022 absolvierten gegenüber dem Vorjahr 2,7 Prozent mehr junge Menschen eine Ausbildung in einem Bauberuf – eine wichtige Entwicklung angesichts der Fachkräftesituation in der Branche.

WorldSkills 2022:

Die WorldSkills findet in diesem Jahr als Special Edition statt. Ursprünglich sollte die Weltmeisterschaft der Berufe in der chinesischen Metropole Shanghai stattfinden. Aufgrund der restriktiven Corona-Politik Chinas musste Shanghai zurückziehen. Die diesjährigen internationalen Berufswettbewerbe finden deshalb unter dem Titel „WorldSkills Competition 2022 Special Edition“ (WSC2022SE) in 15 Ländern statt. Über 1.100 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus 57 Ländern und Regionen werden zur Teilnahme in 61 Wettkampfdisziplinen erwartet.

Leistungsstarke Partner: Die Sponsoren des Nationalteams

Die Teilnahme des Teams bei den internationalen Wettbewerben ist nur mit der großzügigen Unterstützung der Sponsoren möglich: Danke an die Adolf Würth GmbH & Co. KG, an BRZ Deutschland GmbH, Collomix GmbH, Nevaris Bausoftware GmbH, die Sievert GmbH & Co. KG, an STABILA Messgeräte, an die VHV Versicherungen sowie die Zertifizierung Bau GmbH.

Hinweis für die Redaktionen: Bildmaterial zum Wettbewerb finden Sie auf unserer Website www.nationalteam-baugewerbe.de

Pressekontakt:

Dr. Ilona K. Klein
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentralverband Deutsches Baugewerbe
Kronenstr. 55-58
10117 Berlin
Telefon 030-20314-409, Fax 030-20314-420
Mobil: 0049 172 2144601
eMail klein@zdb.de

Original-Content von: ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Nachrichten

Aktuelle Nachrichten: Baugewerbe: Fliesenleger Yannic Schlachter holt Silber bei der WorldSkills in Bozen